Eine neue Tradition – Elternehrung 2017
“Dankeschön dafür, dass Sie sich einmischen”

“Ein Abend wie heute soll Tradition werden an der Wilhelmstadt Schule:
Es ist ein Abend, den wir zum Anlass nehmen, uns persönlich in aller Form bei allen Eltern zu bedanken,
die sich für uns eingesetzt haben.” Diese Worte äußerte Herr Muzaffer Toy in seiner Rede zur ersten Elternehrung,
die am 1.12.17 in der Mensa der Wilhelmstadt Schule in Spandau stattfand.

Eröffnet wurde der feierliche Abend mit einer kurzen, freundlichen Ansprache durch Herrn Muhammed Ali Bulut,
dem Schulleiter der Mosaik Grundschule. Herr Bulut, der das Programm moderierte, begrüßte alle Anwesenden
und äußerte sich sehr erfreut darüber, dass den aktiven Eltern der Schulen an diesem Abend der Dank entgegengebracht
wird, den sie auch verdienen:

“Wir wollen, dass Sie sich einmischen!”
Herr Bulut würdigte die Elternarbeit vieler engagierter Eltern. Er erwähnte, dass Eltern den Hausmeister sehr oft
tatkräftig unterstützen und dass Eltern mit viel Initiative das ganze Schulhaus der Mosaik Grundschule an einem
Wochenende gestrichen hatten. Herr Bulut versprach den Anwesenden einen genussreichen Abend und machte die
Bühne frei für den ersten Ohrenschmaus des Abends – musikalische SchülerInnen des Gymnasiums, die dem
Publikum mit Querflöte, Geige und Gitarre ausgewählte klassische Stücke vortrugen.

Nach der musikalischen Darbietung betrat der Geschäftsführer der Wilhelmstadt Schulen, Herr Muzaffer Toy, die Bühne.
Herr Toy betonte in seiner Rede seine Dankbarkeit gegenüber den Eltern “Mit Ihrer Unterstützung haben wir uns zu einem
erfolgreichen Bildungsträger geformt und wir freuen uns, dass Sie mit uns zusammen an den Anforderungen und Aufgaben
gewachsen sind.” Herr Toy ist sich der Elternarbeit an unserer Schule stets bewusst:

“Was wäre ein Tag der offenen Tür ohne Elternarbeit?
Was wäre ein Sommerfest ohne die Unterstützung unserer Eltern?“

Für das Engagement der Eltern bedankte sich auch Herr Wegner (MdB). Er fand ebenfalls lobende Worte für die Wilhelmstadtschulen:
“Es ist ein sehr erfolgreicher Weg, der unbedingt weitergegangen werden muss.
Das brauchen wir in Berlin, besonders jedoch hier in Spandau. Wir sind stolz auf diesen Bildungscampus.
Sie würdigen die Mitarbeit der Eltern auf einer vorbildlichen Art und Weise. Das sollte Schule machen.”

Nach den vielen Worten der Dankbarkeit wurden die Eltern dann in Gruppen zur Ehrung auf die Bühne gerufen.
Den Eltern und den Ehrengästen wurde ein kleines Geschenk für Ihr Engagement überreicht. Herr Thorsten Hartje,
der Gesamtelternvertreter von Spandau, würdigte im Anschluss den Abend und die Wilhelmstadtschulen:
“Wir freuen uns auf jeden Schulplatz in Spandau. Die Wilhlemstadtschulen bilden genau die richtige Alternative
zu den staatlichen Schulen, die wir in Spandau brauchen. Danke an die Eltern für ihre Unterstützung der Schule und
danke an die Wilhelmstadtschulen für ihre Unterstützung des Bezirks.”

Ebenfalls anwesend war an diesem Abend Paul Fresdorf von der FDP, der sich lobend über erfolgreiche Integration
an den Wilhelmstadtschulen aussprach: “Eine Schule besteht aus Menschen. Die Eltern gehören dazu und stellen
einen sehr wichtigen Teil dar. Ich begleite den Wilhelstadtcampus seit Jahren und freue mich zu sehen was für ein
toller Ort der Campus georden ist. Es ist gut, dass wir sie in Spandau haben. Sie zeigen wie Integration erfolgreich
in der Schule umgesetzt werden kann.”

Der inoffizielle Teil des Abends begann, wie zu Beginn durch den Schulleiter der Mosaik Grundschule angekündigt, genussreich.
Das Buffet war vorzüglich. Es gab verschiedene warme Speisen, Salate, Gemüse, Platten und Nachspeisen. Für jeden Geschmack
gab es die passende Köstlichkeit und die Gäste ließen den Abend in gemütlichem Beisammensein mit guten Gesprächen ausklingen.

 

 

 

Eindrücke des Abends:

Über den Autor

verwandte Beiträge