Einträge von

, ,

Innotruck bei den Wilhelmstadtschulen

Wie können Innovationen im technisch-naturwissenschaftlichen Bereich vorangetrieben werden, um ihren größtmöglichen gesellschaftlichen Nutzen zu entfalten? Diese und weitere Fragen werden multimedial im Innotruck behandelt. Dafür wird der Innotruck am 16. und am 17. Dezember 2020 zwei Tage lang im Zuge seiner Deutschland-Tournee auf dem Campus Wilhelmstadtschulen zwischenstoppen.

,

Daheim Langeweile während der Ferien? Nicht mit uns!

Die Sommerferien bilden für die meisten Familien in Deutschland den Höhepunkt des Jahres. Viele nutzen die Wochen, um abzuschalten, dem Alltag zu entfliehen und sich in exotischen Ländern zu erholen. Doch daneben gibt es auch Eltern, die mit ihren Kindern berufsbedingt nicht immer in den Urlaub fahren können. Oder sie können nur einen kurzen Urlaub in Anspruch nehmen und müssen danach in ihr Berufsleben zurückkehren. Doch was wäre, wenn beide Elternteile berufstätig sind und auch die Oma für die Betreuung der Liebsten nicht einspringen kann? Solche Familien zu entlasten und zu unterstützen, ist der Wilhelmstadt Grundschule ein besonderes Anliegen. Pandemiebedingt fanden statt der Ausflüge Projekte auf dem Campus statt.

IFLC in Zeiten der Corona-Krise: Für Vielfalt, gegen Rassismus

Das International Festival of Language and Culture (IFLC) ist eines der wichtigstes Kulturprojekte vom TÜDESB e.V.: „Die Ermordung des Afroamerikaners Georg Floyd in den USA hat gezeigt, wie schrecklich Rassismus doch ist. Wir sehen im IFLC ein bewährtes Mittel für Vielfalt, für Verständigung und gegen Hass. Daher wollen wir das Projekt auch in Zeiten von Corona fortsetzen und arbeiten an einem neuen Konzept”, so der Vereinsvorsitzende von TÜDESB, Irfan Kumru.

,

Abiturerfolgsquote von 100 Prozent: Geflüchteter (Neudeutscher) wird mit einem Abiturdurchschnitt von 1,5 Jahrgangsbester

In diesem Jahr haben 36 SchülerInnen des Wilhelmstadt Gymnasiums an den Abiturprüfungen teilgenommen. Wir freuen uns sehr darüber, dass alle Schüler die Prüfung bestanden haben. Somit kommen wir auf eine Erfolgsquote von 100 Prozent! Jahrgangsbester war dabei ein Geflüchteter aus der Türkei.