Zum ersten Mal nach drei Jahren Corona-Pause fand wieder der (eigentlich) traditionelle Neujahresempfang 2023 des Schulträgers IBEB statt. Eingeladen waren nicht nur die pädagogischen und nicht-pädagogischen MitarbeiterInnen, sondern auch politische Amtsträger aus Spandau.

Normalerweise findet regelmäßig zum Neujahr der Neujahresempfang vom Schulträger IBEB statt. Durch die Pandemie konnte er seit Januar 2020, d.h. seit drei Jahren nicht stattfinden. 2023 fand er zum ersten Mal wieder statt. IBEB-Geschäftsführer Toy nutzte die Gelegenheit, um die Aktivitäten und die neuesten Entwicklungen des Trägers vor den ca. 150 Gästen aufzuzeigen. Auch die Bezirksvertreter und Schulleitungen kamen im Rahmen des Bühnenprogramms zu Wort. Für Abwechslung sorgten die Jubiläumsehrungen ausgewählter MitarbeiterInnen. Zudem bereicherte  die Kammermusik den Abend durch Instrumentalmusik.

IBEB-Geschäftsführer Toy: Wir haben die Pandemiejahre gut gemeistert – Dank Ihnen

Unmittelbar zu Beginn seiner Rede ging Geschäftsführer Toy auf die Belegschaft von IBEB ein und dankte ihnen für ihren Einsatz während der vielen coronabedingten Lockdowns:

„Sie als Belegschaft mussten in der Pandemiezeit mit Schwierigkeiten in vielerlei Hinsicht umgehen. Rückblickend kann ich jedoch sagen, dass die Not erfinderisch macht und wir die Pandemiejahre gut gemeistert haben – Dank Ihnen.“

Erst das Engagement und die tatkräftige Unterstützung der Belegschaft habe es der IBEB ermöglicht, trotz Pandemie und geopolitischer Unsicherheiten zu wachsen. Dies macht sich bei den betreuten Kindern und Jugendlichen bemerkbar. Mittlerweile besuchen knapp 1.000 Kinder und Jugendliche die Einrichtungen auf dem Campus Wilhelmstadtschulen. Auch die Zahlen der Kitas und der Mosaik Grundschule entwickelten sich positiv. Durch seinen breit gefächerten Jahresrückblick bekamen die MitarbeiterInnen der Einrichtungen einen gegenseitigen Einblick in ihre Aktivitäten und Erfolge. Zum Abschluss wünschte der den anwesenden AmtsträgerInnen einen erfolgreichen Wahlkampf und den BürgerInnen in Deutschland, Europa und der Ukraine Frieden und Wohlstand.

Bürgermeisterin Brückner: Hier spürt man den gegenseitigen Respekt

Bezirksstadtrat Frank Bewig und Bürgermeisterin Brückner nutzten ihre Rede, um den Jubilanten zu gratulieren. Dies bildet die zweite Funktionssäule des Neujahresempfanges. Sie dient nicht nur als eine Zusammenkunft der Gesamtbelegschaft sondern auch als Plattform des gegenseitigen Respekts, was sich in den Ehrungen bemerkbar macht. MitarbeiterInnen, die ihr fünftes, ihr zehntes oder ihr fünfzehntes Jahr beim Träger IBEB vollendet haben, bekamen Auszeichnungen überreicht. Dies geschah diesmal durch Bezirksstadtrat Bewig sowie Bezirksbürgermeisterin Brückner. Sie zeigte sich von der Atmosphäre beeindruckt, in der „man sich richtig wohlfühlen kann.“ Veranstaltungen wie der Neujahresempfang würden zeigen, dass die Belegschaft sich gegenseitig wertschätze.

Der Neujahresempfang 2023 bildet eine jährlich wiederkehrende Veranstaltung des Schulträgers. Sie bildet eine einzigartige Möglichkeit, bei der alle 300 MitarbeiterInnen von IBEB zusammenkommen können. Dazu gehört nicht nur der Campus Wilhelmstadtschulen, sondern auch die Mosaik Grundschule sowie die sieben Kitas des Trägers, die sich über das ganze Stadtgebiet erstrecken. Angefangen von den Schulleitungen, dem Verwaltungspersonal, dem Küchenpersonal, den Reinigungskräften bis hin zum pädagogischen Personal steht die Teilnahme jedem IBEB-Angestellten offen.